Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Cache Paradies Nordhessen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tranquilla

Padawan

  • »Tranquilla« ist männlich
  • »Tranquilla« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Wohnort: Guxhagen

Beruf: Holzwurm

  • Nachricht senden

1

Freitag, 26. Juli 2013, 20:00

Seilpflege

Hallo zusammen.
Ich hätte da mal ein Problem.
Ich habe heute einen Cache an einer KieferGeocache GC3T7DG - T5 - THE SLOTH - http…rd.info/GC3T7DG gemacht und mir das Steil mit Harz eingesaut.
Frage: Wie bekomme ich das Zeug wieder runter?

Über helfende und säubernde Tips würde ich mich sehr freuen.
Grüße
Markus
"Das Merkwürdige an der Zukunft ist wohl die Vorstellung, dass man unsere Zeit einmal die gute alte Zeit nennen wird.
Ernest Hemingway“

2

Freitag, 26. Juli 2013, 22:41

Wir haben da ein extra Seilwaschmittel. Das sollte funktionieren.

Gruß aus Breuil-Cervinia

3

Samstag, 27. Juli 2013, 07:08

Hi!

Schau doch mal in der grünen Hölle vorbei ;).

http://forum.geoclub.de/viewtopic.php?f=106&t=57774

Tante Tilly

GPS-Zerstörer

Beiträge: 839

Beruf: Geocoin Gestörter

  • Nachricht senden

4

Samstag, 27. Juli 2013, 08:27

... Breuil-Cervinia
Das ist doch was zu essen oder? :biggrin2: Da kenn ich mich aus :good2:
Gruß, Tante Tilly

>>> Wer DNFs loggt ist nur zu faul zum Suchen <<< ; mygeodb

5

Samstag, 27. Juli 2013, 19:23

Das Seilwaschmittel vom TeamTigerente kann ich für normale Verschmutzung oder Schlamm empfehlen. Wie es mit Harz aussieht kann ich nicht sagen. So eingesaut haben wir das Seil bis jetzt noch nicht ;)
Damit haben wir ein wirklich ziemlich verschlammtes Seil wieder sehr gut sauber bekommen. Zusammen mit der Beal - Rope Brush als Vorreinigung bei Schlamm oder bei normaler Verschmutzung als Hauptreinigung sollte das eigentlich reichen.

Viele Grüße

Tranquilla

Padawan

  • »Tranquilla« ist männlich
  • »Tranquilla« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Wohnort: Guxhagen

Beruf: Holzwurm

  • Nachricht senden

6

Samstag, 27. Juli 2013, 19:43

Ich hab das Seil schon ordentlich eingesaut. An den Stellen wo besonders viel Harz eingezogen, ja eingezogen ist, das Harz war flüssig wir warmer Kerzenwachs, hat das GriGri blockiert. Das Seil wollte einfach nicht mehr durchlaufen. Ich musste die letzten 3 Meter mit Karabiner und HMS runter.

Werde die Tipps aus der grünen Hölle mal testen. Dr. Beckmann hab ich schon besorgt und das mit der Margarine wird auch getestet.

Danke für eure Hilfe, grüße

Markus
"Das Merkwürdige an der Zukunft ist wohl die Vorstellung, dass man unsere Zeit einmal die gute alte Zeit nennen wird.
Ernest Hemingway“

7

Samstag, 27. Juli 2013, 19:51

Dann schreib doch mal was geholfen hat.

8

Samstag, 27. Juli 2013, 21:30

@ Tante Tilly
Da gibt's einen netten LP auf 3500m.
Nach dem 50m-Absturz eines Team-Kollegen 100hm vor dem Ziel (ist nichts schlimmes passiert) wurde ich zum Rückzugsbegleiter. MaxThomas und Kaschmahaan sind aber immerhin angekommen. Trotz DNF sehr empfehlenswert.

deafdarwin

wandelnde Warnbarke

  • »deafdarwin« ist männlich

Beiträge: 1 506

Wohnort: Kassel

Beruf: Taubenhirte

  • Nachricht senden

9

Samstag, 27. Juli 2013, 21:42

@ Tranquilla:Hoffe, Du hast ein Wäscheleine, die lang genug ist, um das Seil aufzuhängen :biggrin2:
Bin gespannt, wie es klappt - viel Glück!

PS: Meine Methode verrate ich nicht - ist zu demotivieren-kostspielig ;-)
Hast Du genug Mut für einen DNF?

Plan-Be

Ver-Planter

  • »Plan-Be« ist männlich

Beiträge: 812

Wohnort: Vellmar

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

10

Samstag, 27. Juli 2013, 21:56

Neu kaufen? ;)
To boldly go where no muggle has gone before.

deafdarwin

wandelnde Warnbarke

  • »deafdarwin« ist männlich

Beiträge: 1 506

Wohnort: Kassel

Beruf: Taubenhirte

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 28. Juli 2013, 10:22

Neu kaufen? ;)
Ja, wäre zumindest die Überlegung, wenn ein Seil in die Jahre gekommen ist (also ab fünf Jahren!!).

Aber noch was naseweises und ultrakluges Allgemeines zu dem Thema - merke :acute: :
- Kiefern (und andere Nadelhölzer) sind ganz blöde Kletterbäume;
- warum harzt der Baum gerade dort, wo das Seil durchgezogen wird?;
- Kambiumschoner ist 'ne tolle Sache;
- bei kalten Temperaturen klettern, bedeutet weniger Harz am Seil ;-)
- manchmal gewinnt auch der Baum;-)
- schlaue Ratschläge gibt es immer zuhauf, wenn der Schaden schon eingetreten ist
- ...und für diese Ratschläge soll man sich dann auch noch bedanken! ;)
Hast Du genug Mut für einen DNF?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »deafdarwin« (28. Juli 2013, 10:27)


Tranquilla

Padawan

  • »Tranquilla« ist männlich
  • »Tranquilla« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Wohnort: Guxhagen

Beruf: Holzwurm

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 4. August 2013, 23:11

So, dann will ich mal Bericht erstatten.

Das Seil ist wieder sauber.

Nach der Anleitung aus der grünen Hölle, habe ich den mit Harz eíngesauten Mantel mit Dr.Beckmanns Zeug abgerieben. Ich habe gerade nur so viel Reiniger auf ein Tuch gegeben, das beim Abreiben des Seils kein Reiniger in den Kern einzieht. Der Reiniger hat dann auch sicherlich 80% des Harzes, schon beim Abreiben entfernt, bzw angelöst. Der Rest ist dann beim waschen, mit handelsüblichen Vollwaschmittel, bei 30°C im Schonprogramm rausgegangen. Gewaschen habe ich ohne Waschsack oder ähnlichem. Ich habe das Seil doppelt genommen, das ganze Seil (50m) locker in Luftmaschen gelegt und die Enden verknotet. Lediglich die eine Stelle, an der das Harz tiefer eingezogen ist, ist noch etwas steif. Die Behinderung beim durchlaufen der Geräte ist aber an keiner Stelle mehr vorhanden.

Heute habe ich das Seil auch einer Belastungsprobe unterzogen. Vier T 5ér, mit unterschiedlichen Anforderungen. Es fühlt sich in der Benutzung genau so an wie vor der Reinigung.

Grüße und danke für die Hilfe,
Markus
"Das Merkwürdige an der Zukunft ist wohl die Vorstellung, dass man unsere Zeit einmal die gute alte Zeit nennen wird.
Ernest Hemingway“

Verwendung der Groundspeak Geocaching Symbole mit freundlicher Genehmigung von Groundspeak, Inc.