Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Cache Paradies Nordhessen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 16. Mai 2013, 19:24

Garmin Oregon Unterschiede

Hallo, ich habe grade mal auf der Seite von Gamin gestöbert. Bei dem Vergleich von Oregon 450, 550 und 650 ist mir aufgefallen, dass diese sich lediglich in ein paar "Kleinigkeiten" unterscheiden. ?(

Wenn ich es richtig gesehen habe, müssten sie alle gleich genau die Position bestimmen oder habe ich das falsch verstanden?

Ist der größere Speicherplatz beim 650 wirklich wichtig? Kann man das nicht über eine Speicherkarte kompensieren?

Habe ich Vorzüge der höheren Nummern übersehen, die wichtig sind (Kammera interessiert mich nicht)?

Gruß
Eine Fichte, die noch steht 8)

2

Donnerstag, 16. Mai 2013, 20:09

Oregon 450 & 550 sind vom "alten Eisen" (was nicht bedeutet, dass sie schlecht sind!) und bis auf die Kamera baugleich soweit ich weiß.
der 650er ist Teil einer aktuellen Serie und unterscheidet sich sowohl von der Bauart, als auch von der verwendetet Software.
Grüüüüüüüße ツ

3

Freitag, 17. Mai 2013, 07:50

Der "NEUE" 600(t) und 650(t) hat ein neues kapazitives (Multitouch) Display, welches eine bessere Helligkeit und Klarheit haben soll. Außerdem soll man das Display auch mit Handschuhen bedienen können. Hoch- und Querformat soll auch funktionieren, wie bei einem Smartphone. Weiter soll es eine Bluetooth-(Low-Energy-)Schnittstelle haben und damit Smartphones/Tablets kompatibel sein, so kann man auch unterwegs Daten auf den Oregon hochladen. Dafür gibt es wohl bald (iOSgibt es, Android soll folgen) eine kostenlose Base-Camp-App. Das 650(t) hat eine 8-Megapixel-Kamera.

Im Prinzip hat Garmin die Oregon-Serie komplett umgestrickt und so ist ein komplett neues GPS entstanden, wo nicht mehr viel an die Alte-Serie erinnert.
Ach ja, einen deutlichen Unterschied gibt es noch... ...der Preis ist dann doch noch etwas höher! :D
LG Dragon

deafdarwin

wandelnde Warnbarke

  • »deafdarwin« ist männlich

Beiträge: 1 506

Wohnort: Kassel

Beruf: Taubenhirte

  • Nachricht senden

4

Freitag, 17. Mai 2013, 08:26

Ach, dann ist noch in der Beschreibung zum "600er" zu finden:
"Auf dem Oregon 600 kann eine unbegrenzte Anzahl von Geocaches gespeichert werden. Nicht nur Tausende oder eine Million. Unbegrenzt."
Ist das ein Werbeversprechen? Wie soll das gehen? Anderes Format??

PS: ... und wie kann ich meine PQs davon überzeugen, dass sie "Nicht nur Tausende oder eine Million. Unbegrenzt!" abgrasen ;)
Hast Du genug Mut für einen DNF?

Gilla64

Blindfisch

  • »Gilla64« ist weiblich

Beiträge: 83

Wohnort: Guxhagen

Beruf: BCN

  • Nachricht senden

5

Freitag, 17. Mai 2013, 09:32

Bluetooth wäre ja schon mal ne super Neuerung, unterwegs Caches als Wegpunkte speichern (wie ich es jetzt mache, wenn ich ungeplant Cachen gehe) ist echt ganz schön lästig.
Gruß
Gilla
Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit. :girl_cool:

6

Freitag, 17. Mai 2013, 09:56

Ach, dann ist noch in der Beschreibung zum "600er" zu finden:
"Auf dem Oregon 600 kann eine unbegrenzte Anzahl von Geocaches gespeichert werden. Nicht nur Tausende oder eine Million. Unbegrenzt."
Ist das ein Werbeversprechen? Wie soll das gehen? Anderes Format??

PS: ... und wie kann ich meine PQs davon überzeugen, dass sie "Nicht nur Tausende oder eine Million. Unbegrenzt!" abgrasen ;)


"There are 2,079,551 active geocaches" bei geocaching.com, macht eine kalkulierbare Größe in Textform ;)
Grüüüüüüüße ツ

deafdarwin

wandelnde Warnbarke

  • »deafdarwin« ist männlich

Beiträge: 1 506

Wohnort: Kassel

Beruf: Taubenhirte

  • Nachricht senden

7

Freitag, 17. Mai 2013, 10:03

"There are 2,079,551 active geocaches" bei geocaching.com, macht eine kalkulierbare Größe in Textform ;)
Och, wenn ich da also meine Gefundenen noch abziehe, dann ist es doch recht übersichtlich :sarcastic:
Hast Du genug Mut für einen DNF?

8

Freitag, 17. Mai 2013, 10:04

Die PQ wäre bei 2.000.000 Caches ca. 12.8 Gigabyte groß :P
Grüüüüüüüße ツ

9

Freitag, 17. Mai 2013, 10:07

Am Speicher soll es da nicht scheitern. Der limitierende Faktor ist da wohl die Verarbeitungsgeschwindigkeit der Geräte beim Einlesen.

MaSiLu

Sarkastische Dosenfreunde e.V.

  • »MaSiLu« ist männlich

Beiträge: 637

Wohnort: Lohfelden

Beruf: Bitschubser

  • Nachricht senden

10

Freitag, 17. Mai 2013, 10:17

Ich wüsste noch etwas woran es scheitert: Die Qualifikation der Firmwareentwickler und die Abteilung Qualitätssicherung im Hause Garmin...
:sarcastic: TupperkuDose-krank...

deafdarwin

wandelnde Warnbarke

  • »deafdarwin« ist männlich

Beiträge: 1 506

Wohnort: Kassel

Beruf: Taubenhirte

  • Nachricht senden

11

Freitag, 17. Mai 2013, 10:19

Wenn das so ist, wäre es nur logisch die ca. 13 Gb auf mehrere Geräte "aufzuteilen"
(@BN: der Hang geht ja eh zum Zwei- oder Drittgerät:rofl: )
Hast Du genug Mut für einen DNF?

deafdarwin

wandelnde Warnbarke

  • »deafdarwin« ist männlich

Beiträge: 1 506

Wohnort: Kassel

Beruf: Taubenhirte

  • Nachricht senden

12

Freitag, 17. Mai 2013, 10:28

Ich wüsste noch etwas woran es scheitert: Die Qualifikation der Firmwareentwickler und die Abteilung Qualitätssicherung im Hause Garmin...
Hui wie gemein, dabei soll doch jetzt die Geräte serienmäßig mit Lanyards ausgestattet sein - zum Auspendeln der exakten Koordinaten :thumbsup:
Hast Du genug Mut für einen DNF?

MaSiLu

Sarkastische Dosenfreunde e.V.

  • »MaSiLu« ist männlich

Beiträge: 637

Wohnort: Lohfelden

Beruf: Bitschubser

  • Nachricht senden

13

Freitag, 17. Mai 2013, 10:43

Hui wie gemein...
:shok: Verdammt...das durfte ich doch nicht mehr sein. Bitte KEINEN neuen Thread aufmachen (sonst melde ich mich ab) :biggrin2:
:sarcastic: TupperkuDose-krank...

deafdarwin

wandelnde Warnbarke

  • »deafdarwin« ist männlich

Beiträge: 1 506

Wohnort: Kassel

Beruf: Taubenhirte

  • Nachricht senden

14

Freitag, 17. Mai 2013, 11:37

Löschung, nein ein böses Wort.... "Inkarnation zu den seeligen Worten" meines Beirags an dieser Stelle durch meine eigene Hand, da ich den erleuchteten Pfad der "Drei Tradi Kisten" betreten habe, in Frieden und Harmonie in diesem Forum lebe.
Liebe und Friede für Dich, lieber Ma....
... auch Du wirst eines Tages den großen GARMIN erkennen....
:giverose: (gibt es die auch mit kleinen Zimbeln und Blütenkränzen)
Hast Du genug Mut für einen DNF?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »deafdarwin« (17. Mai 2013, 13:20)


Plan-Be

Ver-Planter

  • »Plan-Be« ist männlich

Beiträge: 812

Wohnort: Vellmar

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

15

Freitag, 17. Mai 2013, 17:43

Hui wie gemein, dabei soll doch jetzt die Geräte serienmäßig mit Lanyards ausgestattet sein - zum Auspendeln der exakten Koordinaten :thumbsup:

Ich sollte deine Beiträge nicht mit Cola im Mund lesen. :rofl:
To boldly go where no muggle has gone before.

m-aus-r

E-Bike-Hinterradkiller

  • »m-aus-r« ist männlich

Beiträge: 243

Wohnort: Röhrenfurth

Beruf: Elektronenschubser

  • Nachricht senden

16

Freitag, 17. Mai 2013, 19:21

Hui wie gemein, dabei soll doch jetzt die Geräte serienmäßig mit Lanyards ausgestattet sein - zum Auspendeln der exakten Koordinaten :thumbsup:
Da hast du was überlesen!!! Die Lenyards, die beim Gerät dabei sein sollen, habe NICHT diese wichtige Funktion!!!
Lenyards, die als Koordinantenpendel geeignet sind, kann man nur im Zubehörhandel erwerben. Und die Preise dafür sind enorm und überschreiten den Kaufpreis des Gerätes bei weitem....
Daher ist die Frage, ob man auf solches Zubehör nicht verzichten kann.
Alternativ dazu kann man auch Glaskugeln verwenden. Kosten nur einen Bruchteil der Koordinatenpendellenyards und haben genau die gleiche Funktion. Allerdings sind sie etwas schwerer.
Schon in der Bibel steht: Suchet, so werdet ihr finden!!!
(Matthäus 7,7)

deafdarwin

wandelnde Warnbarke

  • »deafdarwin« ist männlich

Beiträge: 1 506

Wohnort: Kassel

Beruf: Taubenhirte

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 19. Mai 2013, 09:14

Alternativ dazu kann man auch Glaskugeln verwenden.
Ich habe es mal mit Glaskugeln probiert, um meine FTF Statistik nach vorne zu treiben. Allerding wenn ich in die Kugel schaue sehe ich immer nur verschwommen so etwas wie Ma
@Plan-Be: Trink mehr Kaffee! Macht zwar auch Flecken auf Tastatur und Bildschirm - klebt aber nicht so.... :sarcastic:
Hast Du genug Mut für einen DNF?

deafdarwin

wandelnde Warnbarke

  • »deafdarwin« ist männlich

Beiträge: 1 506

Wohnort: Kassel

Beruf: Taubenhirte

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 19. Mai 2013, 09:16

Äh.. wie war denn hier eigentlich das Thema?? ?(
Hast Du genug Mut für einen DNF?

19

Sonntag, 19. Mai 2013, 10:16

Danke erstmal für die Hilfe :)

Ist die Positionsbestimmung mit dem 650 genauer oder bleibt da alles beim Alten? ?(

m-aus-r

E-Bike-Hinterradkiller

  • »m-aus-r« ist männlich

Beiträge: 243

Wohnort: Röhrenfurth

Beruf: Elektronenschubser

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 19. Mai 2013, 11:58

Die Positionsbestimmung soll genauer sein, da nicht nur das US-GPS genutzt wird, sondern auch das russische GLONASS.
Die Paxis wird es zeigen.
Schon in der Bibel steht: Suchet, so werdet ihr finden!!!
(Matthäus 7,7)

deafdarwin

wandelnde Warnbarke

  • »deafdarwin« ist männlich

Beiträge: 1 506

Wohnort: Kassel

Beruf: Taubenhirte

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 19. Mai 2013, 12:01

US-GPS genutzt wird, sondern auch das russische GLONASS.
Am Ende bekommt man dann zwei Positionen - die eine westlich, die andere östlich :D
...aber ich schweife wieder einmal vom Thema ab :S

Ach ja, ich kenn da jemanden, der gerade mit mindestens drei Geräten unterwegs ist - und ich sehe in meiner Glaskugel, dass eins davon ein 650er ist. Vielleicht bekommen wir ja einen Exklusivbericht?? Vielleicht hat er ja auch einen Interviewthermin frei?? ;-) :thumbup:
Hast Du genug Mut für einen DNF?

m-aus-r

E-Bike-Hinterradkiller

  • »m-aus-r« ist männlich

Beiträge: 243

Wohnort: Röhrenfurth

Beruf: Elektronenschubser

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 19. Mai 2013, 12:05

Aber zwei Navigationssysteme in Verbindung mit dem Pendellenyard..... bo ey, das wird mit Sicherheit für amtliche Vermessungen zugelassen!
Schon in der Bibel steht: Suchet, so werdet ihr finden!!!
(Matthäus 7,7)

m-aus-r

E-Bike-Hinterradkiller

  • »m-aus-r« ist männlich

Beiträge: 243

Wohnort: Röhrenfurth

Beruf: Elektronenschubser

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 19. Mai 2013, 12:07

US-GPS genutzt wird, sondern auch das russische GLONASS.
Am Ende bekommt man dann zwei Positionen - die eine westlich, die andere östlich :D
...aber ich schweife wieder einmal vom Thema ab :S

Ach ja, ich kenn da jemanden, der gerade mit mindestens drei Geräten unterwegs ist - und ich sehe in meiner Glaskugel, dass eins davon ein 650er ist. Vielleicht bekommen wir ja einen Exklusivbericht?? Vielleicht hat er ja auch einen Interviewthermin frei?? ;-) :thumbup:

Wer hat denn ein 650er Oregon??? Nach Angaben vom Garminhändler meines Vertrauens gibts das in Deutschland noch nicht.... ?(
Schon in der Bibel steht: Suchet, so werdet ihr finden!!!
(Matthäus 7,7)

deafdarwin

wandelnde Warnbarke

  • »deafdarwin« ist männlich

Beiträge: 1 506

Wohnort: Kassel

Beruf: Taubenhirte

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 19. Mai 2013, 12:07

... zumal Auspendeln zu Hause an der heimischen Karte! Jetzt brauchen wir nur noch das "Fernlog" (Fax im Cache wäre da eine Möglichkeit) ;)
Hast Du genug Mut für einen DNF?

25

Sonntag, 19. Mai 2013, 17:10

Die Positionsbestimmung soll genauer sein, da nicht nur das US-GPS genutzt wird, sondern auch das russische GLONASS.
Die Paxis wird es zeigen.
Die Praxis wird vor allem zeigen, dass die genauere Position dem Cacher erstmal gar nicht helfen wird, da die "alten" Caches mit den "ungenaueren" Geräten eingemessen worden sind. Da hilft es dann auch gar nicht, supergenau auf 0m zu stehen und mit dem Fuß aufzustampfen, die Dose wird sich nicht aus ihrem Versteck bewegen, nur weil der Suchende mit dem hyperneuen 600er Oregon unterwegs ist ;).

Im Übrigen muss ich hier mal etwas den Zeigefinger erheben:
Hier hat ein neues Foren-Mitglied eine ernst gemeinte Frage gestellt und innerhalb weniger Beträge wird der Thread zerblödelt.
Nicht falsch verstehen, ich habe mir gerade auch ein Pendel Lanyard bestellt, mit GPS, GLONASS und sogar Gallileo Unterstützung, dennoch fand ich das hier etwas fehl am Platze.

Blödelnde Grüße
der Toette

deafdarwin

wandelnde Warnbarke

  • »deafdarwin« ist männlich

Beiträge: 1 506

Wohnort: Kassel

Beruf: Taubenhirte

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 19. Mai 2013, 18:07

:blush: (meint doch nicht mich???)
Hast Du genug Mut für einen DNF?

deafdarwin

wandelnde Warnbarke

  • »deafdarwin« ist männlich

Beiträge: 1 506

Wohnort: Kassel

Beruf: Taubenhirte

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 19. Mai 2013, 18:31

Wer hat denn ein 650er Oregon??? Nach Angaben vom Garminhändler meines Vertrauens gibts das in Deutschland noch nicht.... ?(
Tschuldigung, nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil. Habe nochmal die Infos überprüft: ES IST EIN 600! :blush:
Aber vielleicht sind ja auch darüber intime Details eines Praxisanwenders interessant?!
Mal sehen-- später....
Hast Du genug Mut für einen DNF?

m-aus-r

E-Bike-Hinterradkiller

  • »m-aus-r« ist männlich

Beiträge: 243

Wohnort: Röhrenfurth

Beruf: Elektronenschubser

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 19. Mai 2013, 20:55

Ich werde mir ein Oregon 650 zulegen, wenn es verfügbar ist. Die GPS-Genauigkeit ist dabei nicht unbedingt der ausschlaggebende Punkt. Ich finde die Bluetooth-Schnittselle sehr gut. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass das Gerät über USB geladen wird. Das ist für mich als Akkuvergesser ein großer Vorteil, da ich meistens meine "Handy-Tankstelle" dabei habe. Und daran kann ich das GPS auch anschließen.
Weiterhin soll die Kamera in dem Handy sehr gut sein. Da ich im Regen ungern mein Handy oder die Nikon benutze, kann ich so auch mal Bilder machen. Denn auch wenn es regnet gibt es Situationen und wunderbare Landschaftsbilder, die ich gern mal aufnehme. Ich hoffe nur, dass die 600/650er-Serie genauso robust ist wie das 450er. Das 450er ist quasi unverwüstlich. Was das bei mir schon alles mitgemacht hat...... so sieht es auch aus. :D
Schon in der Bibel steht: Suchet, so werdet ihr finden!!!
(Matthäus 7,7)

m-aus-r

E-Bike-Hinterradkiller

  • »m-aus-r« ist männlich

Beiträge: 243

Wohnort: Röhrenfurth

Beruf: Elektronenschubser

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 19. Mai 2013, 21:01

Noch was zum 450er Oregon.
Also wer nicht unbedingt auf die Ladefuntion und Bluetooth wert legt, der kann mit diesem Gerät ein supertolles Navi zu einem günstigen Neupreis erwerben. Ich bin mit dem Gerät sehr zufrieden. Und wie ich schon geschrieben habe, es ist fast unverwüstlich.
Schon in der Bibel steht: Suchet, so werdet ihr finden!!!
(Matthäus 7,7)

KraetziChriZ

Qualitäts-Fetischist

  • »KraetziChriZ« ist männlich

Beiträge: 49

Wohnort: Kassel

Beruf: Technical Consultant

  • Nachricht senden

30

Montag, 20. Mai 2013, 10:19

Vielleicht etwas Offtopic, aber ich denke auch über die Anschaffung eines neuen Garmin's nach.

Hat jemand Ahnung wie die Bluetooth-Geschichte funktioniert? Direkt Pocket Querrys über gc.com auf das GPS?
... und weiß jemand ob das dann auch mit einem Mac geht oder ob es sogar eine iOS App dafür gibt? :-)
Apple-Enthusiast und Hobby-Cacher.

Ähnliche Themen

Verwendung der Groundspeak Geocaching Symbole mit freundlicher Genehmigung von Groundspeak, Inc.